Berlin-Spandau : Rennradfahrer rammt 75-Jährige beim Überholen und flüchtet

Der Radweg ist schmal, dennoch überholte der Rennradfahrer die alte Frau. Die beiden Räder berührten sich, die 75-Jährige stürzte zu Boden. Der Rennradler fuhr weiter.

von
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)Foto: dpa

Bei einem Überholmanöver wurde am Sonnabend eine Radfahrerin in Haselhorst schwer verletzt. Nach den ersten Ermittlungen fuhr die 75-jährige Frau mit ihrem Rad gegen 8.15 Uhr auf dem Geh- und Radweg des Haselhorster Damms und wurde von einem unbekannten Radfahrer überholt, der ebenfalls in Richtung Rhenaniastraße unterwegs war. Die beiden berührten sich und die Frau kam zu Fall. Der Radfahrer, bei dem es sich um einen großen Mann mit Rennrad handeln soll, fuhr weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Ein Zeuge alarmierte Feuerwehr und Polizei. Die 75-jährige kam mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die weitere Bearbeitung der Verkehrsunfallflucht übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.

Helmpflicht - was sagen die Berliner?
Wer ohne Helm einen Fahrradunfall hat, muss keine Kürzungen bei Ansprüchen - zum Beispiel auf Schadensersatz - hinnehmen. Das urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) an diesem Dienstag. Die Begründung: „Für Radfahrer ist das Tragen eines Schutzhelms nicht vorgeschrieben.“ Dennoch kommen erneut Diskussionen darüber auf, ob eine Helmpflicht für Fahrradfahrer in Deutschland erforderlich ist. Auch in Berlin gehen die Meinungen auseinander: Die einen finden Fahrradhelme gut, solange man sie freiwillig trägt. Andere wollen die Radfahrer in die Pflicht nehmen.Alle Bilder anzeigen
1 von 5Foto: Vinzenz Greiner
18.06.2014 14:59Wer ohne Helm einen Fahrradunfall hat, muss keine Kürzungen bei Ansprüchen - zum Beispiel auf Schadensersatz - hinnehmen. Das...

In den vergangenen Wochen und Monaten hatte es wiederholt Unfälle mit rücksichtslosen Radfahrern gegeben, einer davon mit tödlichem Ausgang. Ende September war in der Charlottenburger Leibnizstraße eine 80-jährige umgefahren worden, als sie bei Grün die Straße überquerte. Ende Juni war ein 70-Jähriger an einer Bushaltestelle am Teltower Damm in Zehlendorf von einem 17-jährigen Radfahrer angefahren worden. Er war gestürzt und hatte sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen.

Autor

121 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben