Berlin-Spandau : Zwei Mopedfahrer verletzt - Polizei sucht Zeugen

An der Kreuzung Zeppelinstraße / Falkenseer Chaussee verletzte ein Audi zwei Mopedfahrer am Montagabend schwer. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)Foto: dpa

In Berlin-Spandau kam es am Montagabend kurz vor 19 Uhr zu einem schweren Unfall. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer in der Zeppelinstraße vom Norden her in Richtung Falkenseer Chaussee. An der Kreuzung bog er nach links in die Falkenseer Chaussee ab in Richtung Falkenseer Platz; dabei erfasste er einen entgegenkommenden Mopedfahrer. Trotzdem fuhr er ohne anzuhalten in Richtung Falkenseer Platz davon. Sowohl der 52-jährige Mopedfahrer als auch seine gleichaltrige Mitfahrerin wurden so schwer verletzt, dass sie in einem Krankenhaus stationär behandelt werden müssen. Zeugen erklären, der Flüchtige soll einen dunklen Audi A4 Kombi mit einem Berliner Autokennzeichen gefahren haben. Möglicherweise ist der Wagen mit einer Folie in Carbon-Optik beklebt. Es ist noch nicht klar, ob es sich bei dem Unfallfahrer um einen Mann oder eine Frau handelt.

Die Polizei fragt:
- Wer hat den Verkehrsunfall beobachten können und hat sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
- Wer kann Angaben zu dem flüchtenden Fahrzeug machen?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 in Moabit unter der Telefonnummer (030) 281 - 800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. stb

0 Kommentare

Neuester Kommentar