Berlin-Staaken : Senior überführt Trickbetrüger

Ein 23-jähriger Trickbetrüger versuchte am Donnerstag, einen 72-Jährigen mit dem sogenannten "Enkeltrick" um Bargeld zu erleichtern. Doch der Senior schöpfte Verdacht und holte die Polizei.

von

Laut Polizei war der 72-Jährige gegen 15.30 Uhr in seiner Wohnung in der Heerstraße angerufen worden. Der Anrufer gab sich als Schwager des Seniors aus und erklärte, er benötige für den Kauf eines Hauses dringend Bargeld. Zunächst war der 72-Jährige überzeugt, dass der Anrufer sein Schwager sei. Er willigte ein, mit Bargeld auszuhelfen. Der Senior holte Geld von der Bank und telefonierte danach erneut mit seinem vermeintlichen Schwager. Es wurde ein Termin und ein Treffpunkt für den Abend vereinbart; der Anrufer erklärte, er werde einen Bekannten vorbeischicken, um das Geld abzuholen.

Das weckte das Misstrauen des 72-Jährigen. Er rief nach Angaben der Polizei seinen tatsächlichen Schwager an; dieser wusste von nichts. Daraufhin holte der 72-Jährige die Polizei. Zusammen mit dem Senior fuhren die Beamten gegen 19.30 Uhr zum Treffpunkt. Dort trat ein 23-Jähriger auf den Plan, um das Geld abzuholen. Die Beamten beobachteten die Geldübergabe und nahmen den Trickbetrüger vorläufig fest. Er soll in den kommenden Tagen einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar