Update

Berlin-Steglitz : 50-Jähriger wird im Zeitungskiosk erstochen

Am Freitagabend wurde in einem Zeitungsladen an der Kniephofstraße/Ecke Göttinger Straße der Pächter des Ladens erstochen. Die Mordkommission sucht nach Zeugen.

von und
Die Spurensicherung vor Ort im Einsatz. Foto: dpa
Die Spurensicherung vor Ort im Einsatz.Foto: dpa

Laut Polizei wurde der leblose Mann gegen 18.45 Uhr von zwei Kunden entdeckt. Das Opfer lag auf dem Boden des Ladens und hatte mehrere Stichverletzungen. Die Zeugen riefen Feuerwehr und Notarzt, doch dem Mann konnte nicht mehr geholfen werden. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Laut Polizei wurden auch Spürhunde eingesetzt, um die Spur des oder der unbekannten Täter aufzunehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Opfer am Freitagabend um 17.45 Uhr zuletzt lebend gesehen.

Nach einer Obduktion am Samstag ist die Identität des Toten geklärt - es handelt sich laut Polizei um den 50-jährigen Thomas W., den Pächter des Zeitungsladens. Er starb an mehreren Stichwunden, die ihm mit einem spitzen Gegenstand beigebracht wurden. Die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden. Das Motiv für die Tat ist unklar, zunächst war die Polizei von einem Raubmord ausgegangen. Man ermittle in alle Richtungen, erklärte eine Polizeisprecherin.

Der Tatort ist ein Zeitungskiosk an der Ecke Kniephofstraße/Göttinger Straße in Steglitz. Foto: dpa
Der Tatort ist ein Zeitungskiosk an der Ecke Kniephofstraße/Göttinger Straße in Steglitz.Foto: dpa

Die Mordkommission bittet Zeugen um Hilfe bei der Aufklärung des Falles. Wer die Tat beobachtet hat, im Umfeld des Zeitungsladens Verdächtiges bemerkt hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird darum gebeten, sich unter der Rufnummer (030) 4664-911 555 bei der Mordkommission zu melden. Von besonderem Interesse ist dabei der Zeitraum zwischen 17.45 Uhr und 18.45 Uhr.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben