Berlin-Steglitz : 83-Jährige wehrt sich erfolgreich gegen Handtaschenräuber

Mit 1,9 Promille im Atem hat ein Räuber am Mittwochabend eine Seniorin am S-Bahnhof Steglitz überfallen. Die Frau wehrte sich, der Räuber wurde geschnappt.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Die 83 Jahre alte Frau schien eine vermeintlich leichte Beute zu sein. Als die Seniorin am Mittwochabend um 21.15 Uhr aus dem S-Bahnhof Steglitz kam und in Richtung Berlinickestraße ging, kam sie direkt am Täter vorbei. Der 56-jährige Mann war stark betrunken; eine Atemalkoholkontrolle ergab später einen Wert von 1,9 Promille.

Als die Seniorin den Mann passierte, langte er zu. Laut Polizei griff er sich den Riemen ihrer Handtasche und wollte sie ihr entreißen. Doch die Seniorin klammerte sich an ihre Handtasche und wollte sie nicht freigeben. Sie stürzte zu Boden.

Dann begann die 83-Jährige lauthals um Hilfe zu rufen. Der Räuber gab die Tasche frei, brach den Überfall ab und flüchtete. Inzwischen hatten zwei Männer im Alter von 22 und 26 Jahren die Hilferufe der Seniorin gehört. Sie sahen den Flüchtenden, setzten ihm nach, stellten ihn und hielten ihn fest, bis die Polizei da war.

Der Mann wurde dem Raubkommissariat übergeben. Die Seniorin hatte sich bei dem Sturz leicht am Kopf verletzt. Nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wurde sie entlassen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben