Berlin-Steglitz : Maskierte Männer überfallen Pfandleihhaus

Sie stürmten in das Pfandleihhaus, schlugen die Vitrinen ein und raubten teuren Goldschmuck: Vier maskierte Männer haben am Dienstagvormittag ein Geschäft in Steglitz überfallen. Ihr Fluchtwagen war wohl ein Audi A6.

Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Ein Pfandleihhaus in der Schloßstraße in Steglitz wurde am Dienstagmorgen Ziel eines Überfalls: Kurz vor 10.30 Uhr hielt vor der Eingangstür der Filiale, in der auch Geld gewechselt und Schmuck verkauft wird, ein silberfarbener Audi A6. Drei maskierte Männer stiegen aus und betraten das Geschäft, ein vierter blieb im Wagen sitzen. Zwei der Männer schlugen mit Hämmern die Verglasungen der Ausstellungsvitrinen ein und entwendeten hochwertigen Goldschmuck, einer blieb in der Tür stehen. Alle Räuber flüchteten anschließend mit dem vor dem Laden wartenden Fahrzeug über die Schloß- und Ahornstraße in Richtung Schildhornstraße.

Der Audi soll auffallend breite Reifen und schwarze Felgen gehabt haben.

Die drei Angestellten und eine 75-jährige Kundin, die sich währenddessen im Geschäft aufhielten, blieben unverletzt.

stb

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben