Berlin-Steglitz : Polizei sucht Tatverdächtigen

Fünf Monate nach einem versuchten Raubüberfall auf einen Bankkunden sucht die Polizei jetzt mit Fotos nach einem Tatverdächtigen.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Berliner Polizei nach einem schlanken, circa 1,75 Meter großen Tatverdächtien. Dieser soll versucht haben, am 8. Juli, einem Mittwoch, gegen 20.50 Uhr einen Bankkunden in einer Bankfiliale in der Schloßstraße zu berauben. Dazu soll er 23-Jährigen ein Messer entgegen gehalten, ihn bedroht und dessen zuvor abgehobenes Geld gefordert haben.

Dieser Mann wird gesucht. Die Bilder stammen aus einer Überwachungskamera vom 8. Juli.
Dieser Mann wird gesucht. Die Bilder stammen aus einer Überwachungskamera vom 8. Juli.Foto: Polizei

Nachdem ein weiterer Bankkunde den Automatenraum betrat, ließ der Mann von seinem Opfer ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Kieler Straße. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Wer Angaben zu dem Gesuchten oder zu der Tat machen kann, kann sich  an die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664 – 473131 oder an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Weitere Bilder des Gesuchten finden Sie im Internet unter dem Link http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.418132.php (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben