Berlin-Steglitz-Zehlendorf : Überfall mit Machete

Kurz nach Mitternacht wurde die Angestellte eines Spätkaufs überfallen. Der Maskierte war mit einer Machete bewaffnet, er entkam unerkannt.

von
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

In der Nacht zu Sonntag wurde in Steglitz ein Spätkauf überfallen. Nach Polizeiangaben betrat um 0.20 Uhr ein Maskierter mit einem Stoffbeutel in der Hand den Laden im Steglitzer Damm und zog aus dem Beutel eine Machete, mit der er eine Angestellte bedrohte. Der Räuber warf dann den Beutel der 33-Jährigen zu und forderte Geld. Zunächst weigerte sich die Mitarbeiterin dem Täter das Geld zu geben. Nachdem dieser dann jedoch mit der Machete auf den Verkaufstresen geschlagen und erneut Geld gefordert hatte, steckte sie das Geld in den Beutel und übergab diesen dem Unbekannten. Anschließend verließ der Räuber das Geschäft und flüchtete mit einem Komplizen, der vor dem Geschäft Schmiere stand, in Richtung Munsterdamm. Die 33-Jährige blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 übernahm die Ermittlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben