Update

Berlin-Tempelhof : Angefahrenes Kind war nicht allein

Am Donnerstagabend ist ein dreijähriges Kind am Tempelhofer Damm von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Anders als zunächst berichtet, war das Kind allerdings nicht allein unterwegs.

von

Der Dreijährige, der am Donnerstag am Tempehofer Damm angefahren worden ist, war offenbar gemeinsam mit seinen Geschwistern draußen und wurde von mindestens einem Volljährigen begleitet. Das teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Die zuständigen Ermittler waren allerdings nicht erreichbar.

Der Junge hatte am Donnerstag Abend gegen 20 Uhr 30 mit Freunden auf dem Gehweg gespielt und war dann ohne auf den Verkehr zu achten auf den Tempelhofer Damm gelaufen, wie die Polizei bestätigte. Die Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind. Die geschockte 27-jährige Autofahrerin rief die Rettungskräfte.

Die Eltern des Kindes waren nach Polizeiangaben zu diesem Zeitpunkt "nicht zu entdecken." Erst nach 10 bis 15 Minuten sei die Mutter am Unfallort aufgetaucht, hieß es zunächst. Wo Mutter und Vater sich aufgehalten haben, war auch am Freitag nicht zu erfahren. Die Polizei will aber prüfen, ob die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt hat.

Der Dreijährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen und musste stationär ins Krankenhaus. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr, erklärte ein Polizeisprecher.

Autor

57 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben