Berlin-Tempelhof : Betrunkener Autofahrer schläft auf Stadtautobahn ein

Als die Polizisten die Fahrertür des auf der A100 stehenden Autos öffneten, war alles klar: Eine Alkoholwolke umhüllte den schlafenden Fahrer.

von
Foto: dpa

Das Auto stand mitten auf der Auffahrt Oberlandstraße der Stadtautobahn A100. Dies bemerkte eine Polizeistreife am Montagabend, wunderte sich und stoppte. Die Beamten stiegen aus, und sahen nach: Der Motor lief und der Fahrer schlief. Als die Polizisten die Fahrertür öffneten, strömte eine Alkoholwolke ins Freie. O-Ton Polizeipräsidium: "Das anschließende Wecken des Autofahrers gelang den Autobahnpolizisten nur schwer. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem desorientiert wirkenden Fahrzeugführer ergab einen Wert von etwa 2,3 Promille."

Damit war die Fahrt beendet, im Polizeiauto wurde er zu einer Blutentnahme gebracht, diese ist genauer als der Schnelltest. Nach Hause musste der 38-Jährige zu Fuß, den Führerschein kassierte die Polizei ein.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar