Berlin-Tempelhof : Bombenalarm vor Flüchtlingsunterkunft

Kein Tag ohne Alarm: Am Freitagnachmittag stand ein verdächtiger Koffer vor einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Tempelhof an der Marienfelder Allee.

von
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Wegen eines verdächtigen Koffers vor einer Flüchtlingsunterkunft an der Marienfelder Allee im Tempelhofer Ortsteil Marienfelde mussten am Freitagnachmittag die Sprengstoffspezialisten der Polizei ausrücken. Der Koffer stand vor der einstigen Zentrale Aufnahmestelle für DDR-Aussiedler, in der jetzt Asylbewerber leben. Teile des Gebäudes wurden gegen 14.15 Uhr geräumt, die Marienfelder Allee gesperrt. Um 15.30 Uhr die Entwarnung: Der Koffer war leer und ungefährlich. Seit den Anschlägen von Paris gibt es deutlich mehr derartige Fälle als zuvor.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben