Berlin-Tempelhof/Kreuzberg : Minderjähriger Autoknacker in BVG-Bus festgenommen

Nach einem Autoeinbruch am Loewenhardtdamm ist der Täter am Donnerstagabend geschnappt worden. Der Minderjährige war offenbar auch als Räuber und Dieb unterwegs.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen 16-jährigen Autoeinbrecher geschnappt, der sich offenbar auch als Räuber und Dieb betätigt. Die Polizei hatte die Verfolgung des Jugendlichen aufgenommen, nachdem dieser um 18 Uhr die Scheibe eines am Loewenhardtdamm geparkten Autos eingeschlagen hatte.

Ein Anwohner hatte den Einbruch beobachtet und den Täter dabei gesehen, wie er nach dem Einbruch mit einem Bus der Linie 140 davonfuhr. Für einen Führerschein war der Jugendliche ja noch zu jung. Die Beamten stiegen an einer Haltestelle in Kreuzberg zu und nahmen den 16-Jährigen fest. Der Anwohner hatte den Beamten den Täter detailliert beschrieben.

Als die Habseligkeiten des Jugendlichen durchsucht wurden, wurde allerdings die Beute aus mehreren anderen Raub- und Diebstahlstaten bei ihm gefunden. Der 16-Jährige hatte ein Notebook dabei, dass am Mittwoch gestohlen worden war. Außerdem trug der Jugendliche eine Damenhandtasche bei sich. Darin befanden sich gleich vier Mobiltelefone. Eines konnte bereits seiner eigentlichen Besitzerin zugeordnet werden. Es war der 52-Jährigen bei einem Überfall ebenfalls am Mittwoch geraubt worden. Ob der Jugendliche bei dem Autoeinbruch Beute gemacht hatte, konnte die Polizei am Freitag nicht sagen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben