Berlin-Tempelhof : Leichnam nach Wohnungsbrand entdeckt

Feuerwehrleute haben am Dienstagmorgen einen toten Mann in einer Wohnung in der Dudenstraße entdeckt. Die Beamten waren wegen eines Brandes in einer Nachbarwohnung gerufen worden.

von
Heißer Einsatz (Symbolbild)
Heißer Einsatz (Symbolbild)Foto: Paul Zinken / dpa

Feuerwehrleute haben während eines Löscheinsatzes in der Dudenstraße einen toten Mann entdeckt.

Die Beamten waren um 7.45 Uhr gerufen worden, weil im Erdgeschoss eines Mietshauses eine Matratze in Brand geraten war. Als die Feuerwehrleute die Mieter aus dem Haus bringen wollten, stießen sie im ersten Stock des Hauses auf eine verschlossene Wohnung. Diese lag direkt über der Wohnung, in der es brannte. Auf ihr Klopfen gab es keine Reaktion. Also brachen die Feuerwehrleute die Wohnung auf.

Sie entdeckten den 64 Jahre alten Mann tot in der Wohnung. "Er ist vermutlich eines natürlichen Todes gestorben", sagte ein Polizeisprecher.

Auch bei der Feuerwehr hieß es, der Todesfall stehe nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Feuer.

Der Brand selbst war schnell gelöscht, es gab keine Verletzten. Zur Brandursache war am Dienstagvormittag noch nichts Näheres bekannt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar