Berlin-Tempelhof : Rotlichtfahrer widersetzt sich Festnahme

Drogen, Unfallflucht, kein Führerschein, offener Haftbefehl: Ein Audi-Fahrer hatte einige Gründe, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Letztlich wurde er aber geschnappt.

von
Foto: dpa

Ein Autofahrer wurde Donnerstagnachmittag in Tempelhof vorläufig festgenommen. Ein Polizeiangestellter bemerkte gegen 16.45 Uhr einen Audi, als dieser an der Abfahrt der BAB 100 Ecke Tempelhofer Damm eine rote Ampel missachtete. Der Polizist fuhr mit seinem Dienstmotorrad dem Audi hinterher, fuhr an diesem vorbei und signalisierte dem Audi-Fahrer, ihm zu folgen. Der Autofahrer stoppte daraufhin den Audi. Der Beamte rollte dann zurück und forderte den Fahrer auf, rechts heran zu fahren. Diese Aufforderung ignorierte der Autofahrer und raste davon. Dazu nutzte der Kraftfahrer kleinere Seitenstraßen des Tempelhofer Damms, woraufhin der Polizist die Verfolgung abbrach. Er suchte dann in der Nähe nach dem Autofahrer und erhielt von Zeugen den Hinweis darauf, dass sich der Gesuchte in einem Schnellrestaurant am Tempelhofer Damm befinden soll. Der Beamte entdeckte den Audi-Fahrer in dem Restaurant, sprach ihn an und wollte ihn vorläufig festnehmen. Daraufhin ergriff der bis dahin Unbekannte die Flucht, indem er sich aus dem Festhaltegriff des Polizisten riss. Der Beamte nahm die Verfolgung zu Fuß auf und teilte seine Standorte den zwischenzeitlich alarmierten Unterstützungskräften mit. Kurz darauf nahm eine Funkwagenbesatzung den Flüchtenden fest.
Bei den anschließenden Ermittlungen wurde bekannt, dass der 27-Jährige gegen 17 Uhr beim Linksabbiegen vom Tempelhofer Damm in den Wolffring gegen einen haltenden Renault gefahren und anschließend mit dem Audi geflüchtet war. Die Polizisten stellten des Weiteren fest, dass der 27-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins ist, nicht das erste Mal ein Auto ohne Fahrerlaubnis geführt hatte und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war. Während seiner Flucht hatte der türkischstämmige Berliner eine Tasche weggeworfen, in der die Polizisten offenbar kleine Menge Cannabis fanden, die die Beamten beschlagnahmten. Der Festgenommene wurde bereits mit Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gesucht. Nach Bezahlung der dafür erhobenen Geldstrafe sowie einer Blutentnahme und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 27-Jährige entlassen. Es wurden Ermittlungen unter anderem wegen des Rotlichtverstoßes, einer Verkehrsunfallflucht und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben