Berlin-Tiergarten : Motorradfahrer verunglückt im Tiergartentunnel

Ein Motorradfahrer ist Mittwochnacht im Tiergartentunnel gestürzt. Er kam mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Der Tunnel war drei Stunden teilgesperrt.

von
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist in der Mittwochnacht im Tiergartentunnel gestürzt. Der Mann erlitt mehrere Knochenbrüche.

Laut Polizei war der Mann um 22.40 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Kemperplatz unterwegs. Er verlor die Balance, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Bordstein des Seitenstreifens. Der Motorradfahrer stürzte mit seiner Maschine und rutschte die Tunnelwand entlang, bis er zum Liegen kam.

Der 30-Jährige wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Tiergartentunnel blieb bis etwa 1.40 Uhr in Richtung Reichpietschufer gesperrt. Warum der Mann von der Fahrbahn abkam, ist derzeit noch unklar. Laut Polizei waren keine anderen Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben