Berlin-Treptow-Köpenick : Brennende Autos in Müggelheim und Köpenick

In der Nacht zu Montag haben in Müggelheim und Köpenick zwei PKW gebrannt. Die Feuerwehr löschte die Brände. Verletzt wurde niemand.

Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht zwei Autos in Müggelheim und Köpenick in Brand gesetzt. Gegen 21.45 Uhr sah ein Passant in der Friedrichshagener Straße ein Feuer auf der Ladefläche eines VW-Transporters und alarmierte die Berliner Feuerwehr, deren Einsatzkräfte den Brand löschten.

Auf dem Transporter lag Gerümpel, das nach einer Kellerräumung entsorgt werden sollte. Das Feuer griff auf den Fahrzeuginnenraum über und beschädigte die Sitze des PKWs. Personen wurden durch den Brand  nicht verletzt.

Niemand wurde verletzt

In der Gosener Landstraße wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall auf einen brennenden BMW aufmerksam und alarmierte um kurz vor 23 Uhr die Berliner Feuerwehr sowie die Polizei. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den brennenden PKW, der nahezu vollständig abbrannte. Menschen wurden hierbei nicht verletzt.

In beiden Fällen führt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes die Ermittlungen. Eine politische Motivation ist laut Polizei nicht zu erkennen. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben