Berlin-Treptow-Köpenick/Pankow : Zwei Hotels überfallen

Ein Unbekannter hat ein Hotel in Pankow ausgeraubt und einen Hotelgast mit Pfefferspary besprüht. Kurz darauf wiederholte sich die Tat in Adlershof.

Zwei Angestellte von Hotels kamen in der Nacht zu Sonntag bei Raubüberfällen mit dem Schrecken davon. Ob es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter handelt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Polizei. Gegen 2.50 Uhr bedrohte ein Unbekannter die Angestellte des Hotels in der Schwedter Straße in Prenzlauer Berg mit einer Schusswaffe und forderte den Inhalt der Kasse. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute durch die Eingangstür, wobei er dort einem Hotelgast Pfefferspray in das Gesicht sprühte.

Um 4.30 Uhr klingelte ein Unbekannter an einem Hotel in der Rudower Chaussee in Adlershof. Als der Concierge den Mann hereinließ, bedrohte dieser ihn mit einer Pistole und ließ sich die Einnahmen in eine mitgebrachte Tasche stecken. Anschließend besprühte der Täter den Hotelangestellten ebenfalls mit Pfefferspray und flüchtete. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben