Berlin-Treptow : Rote Ampel überfahren - drei Fußgänger erfasst

Ein 34-Jähriger ist am Mittwoch bei Rot über eine Ampel in Berlin-Treptow gefahren. Dabei erfasste das Auto drei Fußgänger, zwei erlitten leichte Verletzungen, einer kam mit einem gebrochenen Bein ins Krankenhaus.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der 34-Jährige kam gegen 17.30 Uhr von der Elsenbrücke und fuhr auf der Elsenstraße in Richtung Treptower Park. An der Kreuzung Elsenstraße / Puschkinallee überfuhr der Mann laut Polizei eine rote Ampel. Dabei erfasste sein Wagen drei Fußgänger, die gerade die Straße überquerten und zum S-Bahnhof Treptower Park unterwegs waren. Ein 30-Jähriger brach sich ein Bein und kam ins Krankenhaus. Die beiden anderen Fußgänger, 25 und 39 Jahre alt, erlitten leichte Beinverletzungen. Die Unfallstelle war anschließend zur Beweisaufnahme drei Stunden lang gesperrt. Der Fahrer blieb unverletzt. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 17.15 Uhr in Berlin-Lichtenberg. Ein ebenfalls 34 Jahre alter Mann fuhr über die Atzpodienstraße und wollte nach links in die Rüdigerstraße einbiegen. Dabei erfasste er einen 71-jährigen Fußgänger. Dieser kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. (TSP)

44 Kommentare

Neuester Kommentar