Berlin-Treptow : Supermarkt brennt aus

Mit 60 Einsatzkräften ist die Feuerwehr am Dienstagmorgen zu einem Brand in Berlin-Treptow ausgerückt. Ein Supermarkt stand in Flammen, wahrscheinlich wegen eines technischen Defekts.

von
Feuerwehrmänner vor dem ausgebrannten Supermarkt in Treptow.
Feuerwehrmänner vor dem ausgebrannten Supermarkt in Treptow.Foto: dpa

Ein brennender Supermarkt in Treptow hat am Dienstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr verursacht. Als die Beschäftigten das Gebäude um kurz vor fünf Uhr betreten wollten, bemerkten sie einen rauchigen Geruch, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Daraufhin verschlossen sie die Tür und riefen die Feuerwehr. "Das war vorbildlich. Als wir dann eintrafen, steig dann schon dicker schwarzer Rauch aus dem Dach des Gebäudes auf", sagte der Sprecher.

Da keine Personen im Gebäude waren und das Dach aufgrund der Leichtbauweise stark einsturzgefährdet war, verzichteten die Einsatzkräfte auf einen "Innenangriff" und löschten stattdessen von außen. Wenig später knickte das Dach tatsächlich ein.

Schaumige Angelegenheit: Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.
Schaumige Angelegenheit: Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.Foto: dpa

Weil sich der Supermarkt freistehend auf einem eigenen Gelände befand, bestand keine Gefahr, dass der Brand auf die Nachbarschaft übergreift. Um sieben Uhr hatten die Einsatzkräfte die Flammen im Griff, derzeit finden Nachlöscharbeiten statt. Zwischenzeitlich waren mehr als 60 Feuerwehrmänner vor Ort.

Über die Brandursache konnte der Feuerwehrsprecher keine definitive Aussage treffen, alles spreche jedoch für einen technischen Defekt.

Um sieben Uhr morgens hätte der Supermarkt öffnen sollen.
Um sieben Uhr morgens hätte der Supermarkt öffnen sollen.Foto: dpa

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben