Berlin-Wedding : Afrikaner durch Schüsse lebensgefährlich verletzt

Mehrmals feuerten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag in Gesundbrunnen auf einen 38-Jährigen. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden.

von

Zuvor soll sich der 38-Jährige vor einem Wohnhaus in der Böttgerstraße mit mehreren Männern gestritten haben. Gegen 1.15 Uhr feuerten der oder die Unbekannten mehrmals mit einer Schusswaffe auf das Opfer. Der aus dem westafrikanischen Ghana stammende Mann wurde lebensgefährlich verletzt und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Anhalte zu dem Täter gibt es bisher nicht. Das Motiv der Tat ist derzeit noch unklar, ein Streit um Drogen wird nicht ausgeschlossen. Die 8. Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

 

Autor

21 Kommentare

Neuester Kommentar