Berlin-Wedding : Blutiger Instrumentenraub

Einem Musikliebhaber im Wedding gefiel offenbar nicht die Höhe einer Rechnung für Musikinstrumente. Jedenfalls raubte er sie, statt zu bezahlen, mit Hilfe eines Messers - und verletzte dabei die Besitzerin des Instrumentengeschäfts.

Am Freitagmittag wurde die Polizei in ein Musikinstrumentengeschäft in der Müllerstraße in Wedding gerufen. Eine Passantin hatte die Besitzerin des Geschäfts blutverschmiert hinter der Ladentheke entdeckt, sie war von einem vorgeblichen Kunden angegriffen worden.

Dieser hatte sich nach ihren Aussagen für einige Instrumente interessiert und beraten lassen. Als die Verkäuferin die Rechnung schrieb, griff der "Kunde" plötzlich zu einem Messer, das auf dem Kassentresen lag und fügte ihr mehrere Schnittverletzungen zu. Anschließend flüchtete er mit den Kleininstrumenten, die er zuvor ausgesucht hatte. Die 84-jährige Ladenbesitzerin wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. (Tsp.)

0 Kommentare

Neuester Kommentar