Berlin-Wedding : Busfahrer bespuckt und beleidigt

Pöbelnde oder handgreifliche Fahrgäste sind für Berlins Busfahrer nichts Neues. Am Sonntagabend kam es in Wedding wieder zu einem Übergriff.

BerlinIn Wedding ist am Sonntagabend erneut ein Busfahrer von zwei Männern bespuckt und beleidigt worden. Der 52-jährige Fahrer der Buslinie 255 hatte die beiden Unbekannten an der Haltestelle Wollankstraße nach ihren Fahrausweisen gefragt, teilte die Polizei am Montag mit. Daraufhin beleidigten ihn die Täter, einer spuckte ihm ins Gesicht. Anschließend flüchteten sie. In der Vergangenheit war es in Berlin wiederholt zu körperlichen und verbalen Angriffen auf Busfahrer gekommen. (jar/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben