Berlin-Wedding : BVG-Bus mit Steinen beworfen

Drei Unbekannte bewarfen in der Nacht einen BVG-Bus mit Steinen. Eine Scheibe des Busses wurde zerstört, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Täter konnten fliehen.

Zwei Unbekannte bewarfen in der Nacht auf Mittwoch in Wedding einen Bus der BVG mit Steinen. Der Bus der Linie 247 war gegen 23 Uhr auf dem Weg in Richtung Leopoldplatz, als der 29 Jahre alte Fahrer an der Kreuzung Gerichtstraße Ecke Kolberger Straße einen lauten Knall hörte. Die Unbekannten hatten mehrere Steine geworfen, von denen einer eine Seitenscheibe des Busses traf.

Die Scheibe splitterte und es entstand ein kleines Loch. Die Täter flüchteten. Ein 36 Jahre alter Fahrgast, der im Bereich der Scheibe gesessen hatte, erlitt einen Schock. Eine ärztliche Behandlung lehnte er ab. Der Busfahrer beendete die Fahrt, der Bus wurde von der BVG zum Betriebshof gebracht.

Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (Polizei)

4 Kommentare

Neuester Kommentar