Berlin-Wedding : Ein Kilo Heroin bei Brüdern gefunden

Polizisten haben am Dienstagabend vier Männer - darunter ein Brüderpaar - festgenommen, die mit Heroin gehandelt haben sollen. In einer Wohnung wurden 986 Gramm der Droge sichergestellt.

von
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Eigentlich standen die Brüder im Alter von 38 und 40 Jahren nur im Verdacht, Streckmittel zur Drogenverarbeitung besorgt zu haben. Am Dienstagabend wurden die beiden von Zivilfahndern vor einem Wohnhaus in Wedding abgepasst und durchsucht.

Streckmittel in der Unterhose

Ausgerechnet in der Unterhose des 38-Jährigen Hauptverdächtigen wurden die Beamten fündig: Dort steckten 106 Gramm eines Coffein-Paracetemol-Gemischs, das zum Strecken des Heroins benutzt wird. Außerdem fanden die Polizisten einen Wohnungsschlüssel.

Das Heroin war im Bettkasten versteckt

Der wiederum passte zu einer Wohnung im Wedding, obwohl der 38-Jährige laut Polizei "hierzu zunächst keine Angaben machen wollte." Bei der Durchsuchung der Wohnung - über deren genaue Lage die Polizei keine Auskunft geben wollte - fanden die Ermittler dann fast ein Kilo Heroin im Bettkasten einer Schlafcouch. Laut Polizei hat diese Menge der Droge einen Straßenverkaufswert von etwa 50.000 Euro. Außerdem hielten sich zwei 40-jährige Männer in der Wohnung auf; sie wurden festgenommen.

Hauptverdächtiger soll in Untersuchungshaft

Die drei 40-Jährigen - die beiden Männer aus der Wohnung und der ältere Bruder des Hauptverdächtigen - kamen nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß. Der 38-Jährige hingegen soll noch am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, um einen Haftbefehl zu erhalten.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben