Berlin-Wedding : Ermittlungen wegen Landfriedensbruch

Nach einem Streit in einem Berliner Geschäft kam es zu einer Massenschlägerei auf offener Straße. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch.

Es war eine Unstimmigkeit, die zu einer Massenschlägerei ausartete. Gegen 22 Uhr am Dienstagabend stritten sich mehrer Beteiligte in einem An- und Verkaufsgeschäft in der Kameruner Straße in Berlin-Wedding. Kurz darauf artete der Streit in eine gewaltsame Auseinandersetzung auf offener Straße aus; mit Stühlen und Gläsern, die aus dem Geschäft entnommen wurden, wurde um sich geschlagen. Wie die Polizei mitteilte, waren mindestens 40 Personen an der Massenschlägerei beteiligt; bei vier Personen kam es zu leichten Verletzungen.

Nachdem die Polizei eintraf, wurden mehrere der Beteiligten festgenommen; wie viele es waren, teilte die Polizei nicht mit. Mittlerweile sind sie wieder auf freiem Fuß. Derweil ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruch. (mtr)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben