Berlin-Wedding : Frau stirbt nach Sturz vom Balkon

Im Wedding ist heute mittag eine 34-Jährige aus dem sechsten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Sie war sofort tot. Die Polizei geht mittlerweile von Suizid aus.

BerlinVor einem Wohnblock im Stadtteil Wedding ist eine tote Frau entdeckt worden. Nach Polizeiangaben war die junge Frau von einem Balkon eines sechsgeschossigen Hauses gestürzt. Nach ersten Obduktionsergebnissen vom Nachmittag könne Fremdverschulden ausgeschlossen werden, teilte die Polizei mit. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen wir von einem Suizid aus", so ein Sprecher. Die toxikologische Untersuchung zu möglichem Drogenmissbrauch dauere dagegen noch an.

Ein 45 Jahre alter Zeuge hatte laut Polizei kurz vor 12.00 Uhr bemerkt, wie "ein Gegenstand" neben ihm auf den Gehweg vor dem Haus in der Müllerstraße fiel. Kurz darauf verständigte er gemeinsam mit einem Autofahrer die Rettungskräfte, die jedoch nur noch den Tod der 34-Jährigen feststellen konnten.

Streit mit ihrem Freund

Der Polizeisprecher teilte weiterhin mit, es sei sicher, dass sich die Frau vom sechsten Stock des Hauses gestürzt habe. Bei dem Opfer handele es sich um eine aus einer Zuwandererfamilie stammende Frau mit deutschem Pass. Sie wäre im Haus nicht als Mieterin gemeldet. Dem Sprecher zufolge werden Zeugen und Hausbewohner weiterhin befragt. Bereits am Mittag war die Wohnung in der sechsten Etage untersucht worden. Unter den Zeugen befindet sich auch der Mieter der inzwischen polizeilich versiegelten Wohnung.

Nach Angaben von Nachbarn handelt es sich bei diesem Mann angeblich um den Freund des späteren Opfers. Die Freundin einer Nachbarin sagte der ddp: "Die beiden hatten erst am Samstag Streit. Die Frau rannte immer wieder aus der Wohnung, wurde aber von ihm zurückgehalten." (tsp/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar