Berlin-Wedding : Polizei fängt große Spinne ein

Kein Aprilscherz, es ist ja August. Die Polizei berichtete am Freitag früh von einer Spinne. Als Beweis lieferte das Präsidium ein Foto mit.

von
Der Beweis: die Spinne an der Wand.
Der Beweis: die Spinne an der Wand.Foto: Polizei

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz in Wedding musste in der Nacht zu Freitag gegen 23 Uhr eine Funkstreife des Polizeiabschnitts 35 ausrücken. An der Wand des Badezimmers einer Wohnung in der Sprengelstraße hatte es sich eine ungewöhnlich große Spinne bequem gemacht. Die Beamten platzierten sie zunächst in einem Karton. Eine umfängliche Recherche ergab, dass das Tier ungefährlich ist, so dass es in der Natur in die Freiheit entlassen wurde. Wie groß "groß" genau ist, konnte das Präsidium am Freitag nicht sagen. Da die Spinne keine Straftat begangen hat, wurde der Einsatz nicht schriftlich im Computersystem festgehalten. Offen blieb deshalb auch, wer denn den Notruf "110" gewählt hatte. Fragen konnte die Pressestelle die beteiligten Beamten am Morgen auch nicht, da diese nach der Nachtschicht Feierabend haben.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben