Berlin-Wedding : Raubopfer erlitt Platzwunde

Eine unbekannte Tätergruppe verfolgte in der vergangenen Nacht einen 24-jährigen Mann, um ihn auszurauben. Dabei wurde er durch einen Schlag auf den Hinterkopf verletzt.

Vier Unbekannte haben in der vergangenen Nacht gegen 22.50 Uhr in der Wiesenstraße in Wedding einen 24-Jährigen verfolgt. Schließlich verlangten sie von ihm die Herausgabe seines Mobiltelefons und seiner Geldbörse. Als er nicht reagierte, erhielt er einen Schlag auf den Hinterkopf, wodurch er eine stark blutende Platzwunde erlitt. Dann brachten die Täter die geforderten Sachen an sich und flüchteten in Richtung S-Bahnhof Humboldthain. Der Verletzte wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. (tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben