Berlin-Wedding : Zeugen für Überfall auf Rentnerin im Februar gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Überfall auf eine Rentnerin Ende Februar in der Kameruner Straße im Wedding beobachtet haben. Ebenso wird eine Frau gesucht, die der Überfallenen zu Hilfe eilte.

Die Polizei sucht eine Frau, die am Dienstag, den 26. Februar 2013, mit einem Hund in Wedding unterwegs war und einer überfallenden Rentnerin geholfen hatte. Gegen 10.15 Uhr war eine 76-Jährige in der Kameruner Straße unterwegs, als ihr an der Kreuzung Afrikanische Straße eine Gruppe von vier Jugendlichen auffiel. Nachdem die Frau die jungen Männer passiert hatte, näherte sich ihr ein Unbekannter von hinten und zog an der über der Schulter getragenen Handtasche. Die Rentnerin hielt ihre Tasche fest, stürzte zu Boden und wurde vom Räuber ein Stück über den Gehweg geschleift. Dann trat der Täter mehrfach gegen den Oberkörper seines Opfers, so dass die Überfallene die Tasche losließ. Die Frau trug Schürfwunden an den Beinen davon und klagte über Schmerzen an den Rippen. Der junge Mann rannte mit der Beute davon. Das Opfer ist sich sicher, dass er zuvor in der Gruppe war.

Eine derzeit noch unbekannte Frau, die einen Hund bei sich hatte, wurde durch die Hilfeschreie auf das Geschehen aufmerksam und verfolgte den Flüchtigen. Dieser stürzte dann zwischen geparkten Autos und ließ die erbeutete Tasche zurück.

Die Polizei fragt: Wer wurde Zeuge des Überfalls und hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet? Wer kann sonstige Hinweise zu der Tat geben?

Zeugen werden - ebenso wie die unbekannte Helferin - gebeten, sich beim Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61a in Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 - 373 125 bzw. - 371 100 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben