Berlin-Weißensee : Verletzte bei Vollbremsung in BVG-Bus

Weil ein Autofahrer die Vorfahrt missachtet hat, musste ein Bus in Weißensee am Mittwochnachmittag eine Vollbremsung machen. Dabei wurden zwei Fahrgäste verletzt, der Busfahrer erlitt einen Schock. Der Autofahrer beging Fahrerflucht.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte ein Busfahrer in Weißensee gestern Nachmittag eine Vollbremsung ein, wodurch zwei Fahrgäste verletzt wurden. Der 56-Jährige war gegen 17.40 Uhr mit einem Wagen der Linie X54 in der Piesporter Straße unterwegs. An der Kreuzung Feldtmannstraße missachtete ein Autofahrer die Vorfahrt des Linienbusses, so dass der Busfahrer stark bremste.

Dabei stürzten im Bus zwei Frauen im Alter von 32 und 42 Jahren. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der 56-Jährige erlitt einen Schock und begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Der unbekannte Autofahrer setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort, so dass nun wegen Fahrerflucht ermittelt wird

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben