Berlin-Westend : Betrunkener fährt Flüchtling an

Vor einer Unterkunft in der Glockenturmstraße ist ein Flüchtling von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Fahrer war offensichtlich betrunken - und wurde nach dem Unfall vom Sicherheitsdienst des Heims festgehalten.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Bei einem Unfall in der Glockenturmstraße in Berlin-Westend ist am Donnerstagabend ein Flüchtling verletzt worden. Laut Polizei kam gegen 23.50 Uhr ein 26-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn ab. Er geriet erst in den Gegenverkehr und dann auf den Gehweg. Dort stieß das Fahrzeug gegen einen Laternenmast, flog daraufhin mehrere Meter durch die Luft und prallte schließlich gegen einen Stromverteilerkasten, wo es zum Stehen kam.

Zu diesem Zeitpunkt überquerten mehrere Flüchtlinge, die gerade mit einem Bus dort angekommen waren, die Straße auf dem Weg zu einer Unterkunft. Ein 28-jähriger Flüchtling wurde von dem Auto erfasst und verletzt. Er kam zur Beobachtung ins Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Der Fahrer, der laut Polizei wohl betrunken war, versuchte vom Unfallort zu flüchten. Er wurde jedoch von Sicherheitsleuten der Flüchtlingsunterkunft festgehalten. Sein ebenfalls betrunkener Beifahrer wurde kurz darauf von Zivilfahndern gefasst. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar