Berlin-Wetter : Sintflutartiger Regen legte Autobahnen lahm

Extreme Regenfälle haben heute Morgen die beiden Autobahnen A 100 und A 115 in Berlin lahm gelegt. Der Stadtring A 100 in Richtung Norden, Kaiserdamm und Dreieck Charlottenburg musste vollständig gesperrt werden. Mittlerweile rollt der Verkehr wieder regulär.

Holger Melas
Regen
Wassermassen lähmten den Verkehr auf der Stadtautobahn. -Foto: ddp

BerlinDie A 100 und die A 115 waren mehrere Stunden kaum befahrbar, teilte die Berliner Polizei mit. Dort war in Folge von Überflutungen eine Fahrspur mehrere Stunden lang gesperrt. Ähnliche Probleme gab es auch zwischen den Ausfahrten Funkturm und Hüttenweg.

Auf der A 115 in Richtung Potsdam stand ebenfalls nur eine Fahrspur zur Verfügung. Auch im übrigen Stadtgebiet, vor allem im Westteil, waren Straßen durch Überflutungen teilweise nur schwer passierbar. Wann der Verkehr wieder regulär rollen wird, konnte die Polizei zur Stunde noch nicht sagen. Auch an der Zehlendorfer S-Bahn-Unterführung gab es Überflutungen, teilte Polizeisprecher Bernhard Schodrowski auf Anfrage mit. Seit 10 Uhr seien aber alle Warnmeldungen aufgehoben, sagte der Sprecher weiter.

Die S-Bahn-Linie 7 fuhr zwischen den Bahnhöfen Westkreuz und Grunewald nicht. Auch die U-Bahnlinie U 9 war nach Auskunft der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zwischen Birken- und Spichernstraße zeitweilig außer Betrieb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben