Berlin-Wilhelmsruh : Autoknacker hatten es auf Naschzeug abgesehen

Verladearbeiten um Mitternacht? Das kam den Anwohnern der Lessingstraße seltsam vor - sie holten die Polizei. Die nahm vier mutmaßliche Autoknacker fest.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Autoknacker waren gegen 23.45 Uhr von Anwohnern in der Lessingstraße dabei beobachtet worden, wie sie emsig Gegenstände von einem Transporter in einen Opel Omega umluden. Die Männer hatten Taschenlampen dabei; um beide Hände für die Verladearbeiten frei zu haben, hatten sie sich die Taschenlampen in den Mund gesteckt. Das Treiben kam den Anwohnern seltsam vor - sie holten die Polizei.

Die machte sich auf die Suche nach dem Opel Omega und hielt kurz darauf ein Auto an, auf dass die Beschreibung der Anwohner passte. Im Auto saßen drei Männer, alle 38 Jahre alt, sowie ein 15-jähriger Jugendlicher. Außerdem wurden Handschuhe, Einbruchswerkzeug und die mutmaßliche Beute - eine größere Menge Süßigkeiten - gefunden. Die Autoknacker hatten den Transporter einer Firma aufgebrochen, die Süßigkeiten- und Getränkeautomaten bestückt.

Die Autoknacker wurden festgenommen, keiner von ihnen hatte in Berlin einen festen Wohnsitz. Am Freitagmittag sollen die Männer vernommen werden; hinterher soll entschieden werden, ob die Autoknacker einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Diebstahls.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben