Berlin-Wilmersdorf : Fußgänger klemmt Bein in Bus ein

Ein alkoholisierter Passant stürzt auf dem Kurfürstendamm gegen einen Bus und klemmt sein Bein zwischen Hinterreifen und Radkasten ein. Der Fahrer erleidet einen Schock.

Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Schwere Verletzungen erlitt ein Fußgänger am Freitagabend in Wilmersdorf. Kurz vor 22 Uhr befuhr ein Bus der Linie 109 den Kurfürstendamm in Richtung Wielandstraße. Zeugen gaben an, dass der 62-jährige Fahrer mit dem Bus gerade an die Haltstelle am Olivaer Platz heranfuhr, als ein offenbar alkoholisierter 47-jähriger Passant gegen die Seite des Busses stürzte.

In der Folge wurde das Bein des Fußgängers zwischen Hinterreifen und Radkasten eingeklemmt. Mit schweren Beinverletzungen brachten ihn Rettungssanitäter zur stationären Behandlung in eine Klinik, in der ihm auch Blut abgenommen wurde. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde am Ort versorgt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar