Berlin-Wilmersdorf : Kokaindealer festgenommen

Bei einer Drogenübergabe war er Polizeibeamten aufgefallen: Am Montagnachmittag nahmen Polizisten im U-Bahnhof Uhlandstraße einen Kokaindealer fest. In seiner Wohnung fanden sie weitere Drogen und Bargeld in vierstelliger Höhe.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Gegen 16.45 Uhr beobachteten Polizeibeamten am Montag an der Kreuzung Uhlandstraße Ecke Kurfürstendamm, wie ein Mann augenscheinlich Drogen an einen Kunden übergab. Sie überprüften den 48-jährigen Käufer im Anschluss und stellten Kokain bei ihm fest. Der Mann gab an, dass er die Drogen zuvor von dem 38-jährigen Drogenhändler gekauft hatte, mit dem die Beamten ihn zuvor beobachtet hatten.

Als die Polizisten den Händler im U-Bahnhof Uhlandstraße überprüfen wollten, leistete dieser heftigen Widerstand. Er schlug um sich. Um ihn zu überwältigen, setzten die Polizisten ein Reizstoffsprühgerät ein. Bei den anschließenden Durchsuchungen in der Wilmersdorfer Privatwohnung des Festgenommen wurden in dessen Wohnung und Keller weitere Drogen und offensichtlicher Handelserlös in vierstelliger Höhe beschlagnahmt. Der 38-Jährige soll am Dienstag einem Richter vorgeführt werden. ffe

0 Kommentare

Neuester Kommentar