Berlin-Wilmersdorf : Privater Spaziergang eines Polizisten führt zu Festnahmen

Bei einem privaten Spaziergang im Park am Hochmeisterplatz in Wilmersdorf beobachtete ein Polizist am Samstag einen Drogenhandel und versetzte sich daraufhin in den Dienst.

Foto: dpa/Archiv

Der Polizist war am Samstag gegen 20.40 Uhr im Park am Hochmeisterplatz in Wilmersdorf unterwegs und sah, wie ein Mann etwas an einen Jugendlichen übergab, der wiederum seinerseits Geld überreichte. Der Polizist überprüfte den vermeintlichen 17-jährigen Käufer, der ein Päckchen Drogen dabei hatte und zugab, es kurz zuvor im Park gekauft zu haben.

Weitere Polizisten überprüften später auch den vermeintlichen Verkäufer sowie einen weiteren mutmaßlichen Drogenhändler der bei ihm stand. Die 24 und 27 Jahre alten Männer wurden vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Der Jüngere wird bei der Polizei bereits als Intensivtäter geführt. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben