Berlin-Wilmersdorf : Steinattacke von A100-Fußgängerbrücke

Und plötzlich knallt's: Unbekannte warfen einen Pflasterstein auf die Scheibe eines Autofahrers. Der Mann kam mit dem Schrecken davon.

Angie Pohlers
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Unbekannte haben am Montagvormittag von einer Fußgängerbrücke in Wilmersdorf einen kleinen Pflasterstein auf ein Auto geworfen. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer des Wagens gegen 11.10 Uhr auf den linken Fahrspuren der Stadtautobahn A100 in südlicher Fahrtrichtung unterwegs. Unter der Brücke im Bereich Hoher Bogen knallte plötzlich der Stein auf seine Windschutzscheibe. Das Glas sei gesplittert, war aber nicht durchbrochen. Der Mann blieb unverletzt, fuhr weiter und erstattete anschließend in einer Polizeidienststelle Anzeige gegen Unbekannt. Im Rahmen der Ermittlungen erfolgten zeitnah mehrere kurze Sperrungen der Autobahn in beiden Richtungen. Die Suche nach den Tätern dauert an.

In der Vergangenheit war es immer wieder zu Steinwurfattacken auf der A100 im Stadtbereich gekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben