Berlin-Wilmersdorf : Zivilpolizisten nehmen notorischen Einbrecher fest

Zivilbeamte haben am Donnerstagvormittag einen Einbrecher festgenommen, der gerade eine Wohnung in der Uhlandstraße aufgebrochen hatte. Gegen den Mann lag bereits ein Haftbefehl wegen eines anderen Einbruchs vor.

von

Gegen 11.30 Uhr hatte ein 52-jähriger Anwohner verdächtige Geräusche aus dem Hausflur eines Mietshauses in der Uhlandstraße gehört. Der Anwohner rief die Polizei; eine Zivilstreife machte sich auf den Weg. Im Flur trafen die Beamten einen 55-Jährigen, der Einbruchswerkzeug dabei hatte. Offenbar hatte der Mann kurz zuvor eine Wohnungstür im ersten Stock des Hauses aufgebrochen, war aber nicht mehr dazu gekommen, die Wohnung nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Bei der erkennungsdienstlichen Überprüfung stellte sich heraus, dass der 55-Jährige wegen mehrerer Einbrüche polizeibekannt war. Außerdem lag bereits ein Haftbefehl wegen eines anderen Einbruchs gegen den Mann vor. Der 55-Jährige soll laut Polizei am Freitag einem Richter vorgeführt werden, um einen zweiten Haftbefehl zu erhalten.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben