Berlin-Zehlendorf : Dachstuhlbrand in der Argentinischen Allee

In der Nacht zu Sonntag standen 500 Quadratmeter Dachstuhl eines dreigeschossigen Mietshauses in Flammen. 35 Mieter des Hauses wurden evakuiert, drei Mieter mussten wegen Schwächeanfällen ins Krankenhaus.

von

Die Feuerwehr wurde gegen 3.30 Uhr in die Argentinische Allee gerufen: ein Dachstuhlbrand. Etwa 70 Feuerwehrleute fuhren zum Brandort. Als sie eintrafen, stand bereits der ganze Dachstuhl des dreistöckigen Mietshauses in Flammen. Laut Feuerwehr brannte es auf einer Fläche von etwa 500 Quadratmetern. 35 Mieter des Hauses mussten ihre Wohnungen verlassen, laut Feuerwehr erlitten drei Mieter Schwächeanfälle und wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Anschließend löschte die Feuerwehr den Brand. Es wurde verhindert, dass sich der Brand auf die Nachbargebäude ausweiten konnte. Die Brandursache war am Sonntagvormittag noch unklar.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben