Berlin-Zehlendorf : Familienvater wird von Nachbar in die Brust gestochen

Ein 44-Jähriger ist Dienstagabend in seiner Wohnung in der Mörchinger Straße von einem Nachbarn mit einem Messer attackiert worden. Die Söhne des Opfers wurden Zeugen des Angriffs. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

von
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Am Dienstagabend ist ein 44-jähriger Familienvater in seiner Wohnung in der Mörchinger Straße in Zehlendorf von einem Nachbarn mit einem Messer angegriffen worden. Er trug schwere Stich- und Schnittverletzungen davon.

Der 32-jährige Nachbar habe gegen 20 Uhr die Wohnungstür der Familie eingetreten und habe dem 44-Jährigen unvermittelt in die Brust gestochen, teilte die Polizei mit. Als sich der Messerangriff ereignete, waren auch die 13 und 15 Jahre alten Söhne des Angegriffenen in der Wohnung. Der ältere Sohn kam seinem Vater zur Hilfe, gemeinsam überwältigten sie den Messerstecher und übergaben ihn der Polizei. Der 44-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, die Hintergründe der Tat sind unklar.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben