Berlin_Friedrichshain : Polizist mit Laserpointer geblendet

48 Jahre alter Mann hantiert in der Nacht mit seinem "Arbeitsgerät" herum und blendet genau eine Funkstreife.

Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)
Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In der Nacht zu Donnerstag wurde im Ortsteil Friedrichshain ein Polizist mit einem Laserpointer geblendet. Der Beamte fuhr nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr mit einem Funkwagen die Stralauer Allee in Richtung Elsenbrücke. Dort sei er von einem Radfahrer durch ein starkes grünes Licht geblendet worden.

Die Polizisten stoppten einen 48-Jährigen und kontrollierte ihn. "Er händigte den Polizisten einen Laserpointer aus und gab an, dass er ihn zu Arbeitszwecken benötige", teilte die Polizei mit.

Der Polizeibeamte klagte über "eine Reizung des betroffenen Auges und ließ sich in einem Krankenhaus untersuchen", konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der Radfahrer sehe nun einem Strafermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung entgegen.

9 Kommentare

Neuester Kommentar