Berliner Polizei sucht Räuber mit Fotos : Unter Todesdrohungen zum Geldabheben gezwungen

Drei Männer sollen im Oktober vergangenen Jahres einen 18-Jährigen zum Geldabheben gezwungen haben - unter der Drohung, ihn "abzustechen". Nun sucht die Polizei die Unbekannten mit Bildern einer Überwachungskamera.

Die Tat ereignete sich am 19. Oktober 2013 am Breitscheidplatz in Charlottenburg. Polizeiangaben zufolge entrissen die unbekannten Männer einem 18-Jährigen sein Handy. Unter der Drohung, ihr Opfer "abzustechen", sollen sie den 18-Jährigen anschließend gezwungen haben, Geld von einem Bankautomaten in der Tauentzienstraße abzuheben.

Nach der Übergabe des Geldes gaben sie das Telefon zurück und flüchteten. Der 18-Jährige wurde nicht verletzt.

Mit der Veröffentlichung der Bilder einer Überwachungskamera fragt die Polizei, wer Angaben zur Identität der abgebildeten Personen machen kann oder Zeuge des Geschehens wurde.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in Berlin-Spandau während der Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 273 216 sowie außerhalb der Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 271 010 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ho)



8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben