Berliner Stadtverkehr : Fußgängerin und Radfahrerin bei Unfällen verletzt

Erneut sind eine Radfahrerin und eine Fußgängerin bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Während in einem Fall die Ursache noch unklar ist, scheint beim zweiten Unfall eine Unachtsamkeit der Radfahrerin Grund gewesen zu sein.

Bei Verkehrsunfällen in Berlin sind am Dienstagabend eine Fußgängerin und eine Radfahrerin verletzt worden. An der Kreuzung Arnulfstraße/Alboinstraße in Tempelhof stieß gegen 19 Uhr eine 30 Jahre alte Fußgängerin beim Überqueren der Straße mit einem Auto zusammen. Die Ursache ist noch ungeklärt. Sie zog sich Kopf- und Beinverletzungen zu.

Etwa zur selben Zeit wurde eine 70-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Ollenhauerstraße in Reinickendorf verletzt. Eine 28 Jahre alte Fahrerin erfasste sie mit ihrem Auto. Ursache war vermutlich, dass die Radfahrerin bei Rot über die Ampel fuhr. Sie kam ins Krankenhaus. (TSP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben