Berliner Straßenvekehr : Drei Schwerverletzte durch grobes Fehlverhalten

Bei zwei Unfällen sind am Freitag in Prenzlauer Berg und in Lichtenberg zwei Kinder und eine Frau schwer verletzt worden. Grobes Fehlverhalten führte zu beiden Unfällen.

Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Der erste Unfall geschah gegen 15 Uhr in Prenzlauer Berg. Ein 26-Jähriger bog mit einem Transporter von der Eugen-Schönhaar-Straße verbotenerweise in die Anton-Saefkow-Straße ab und fuhr in der Einbahnstraße weiter.

Kurz darauf erfasste er einen 13-Jährigen, der mit seinem Fahrrad aus einer Grünanlage kam und auf die Straße fuhr. Der Junge stürzte und kam mit Kopf- und Beinverletzungen in ein Krankenhaus.

Der zweite Unfall ereignete sich um 20 Uhr in Lichtenberg: Eine 29-Jährige wollte mit ihrem zwei Jahre alten Sohn vom Mittelstreifen aus die Frankfurter Allee an der Schulze-Boysen-Straße bei Rot überqueren. Dabei wurden sie von einem Taxi erfasst, welches die Frankfurter Allee in Richtung Buchberger Straße befuhr Die Mutter erlitt eine Unterschenkelfraktur und der Junge eine Kopfverletzung. Die Feuerwehr brachte Mutter und Kind in ein Krankenhaus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar