Berliner Verkehr : Vier Menschen bei Unfällen schwer verletzt

Am Mittwoch sind gleich mehrere Menschen in Berlin bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Dreimal waren andere Verkehrsteilnehmer beteiligt. In einem Fall geriet eine Radfahrerin in die Straßenbahnschiene.

Bei Verkehrsunfällen in Berlin sind am Mittwoch vier Menschen schwer verletzt worden. In Charlottenburg wurde in der Hardenbergstraße ein 31-Jähriger Fußgänger von einem Doppeldeckerbus angefahren, als er die Straße überquerte, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte.

In der Hohenschönhauser Straße in Hohenschönhausen geriet eine 34-Jährige mit ihrem Fahrrad in eine Straßenbahnschiene. Sie stürzte mit dem Kopf gegen ein parkendes Auto.

Eine 45-jährige Frau wurde in der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg von einem 40-Jährigen in einem Kleintransporter erfasst, als die über die Straße ging.

Ein 28-Jähriger wurde in Marzahn von einem 68-jährigen Autofahrer verletzt, als er trotz roter Ampel über die Straße überquerte. Alle Verletzten kamen in Krankenhäuser.

(dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben