Bernau bei Berlin : Tote Frau in Weiher gefunden

In Bernau nordöstlich von Berlin ist am Mittwochmittag eine Frauenleiche entdeckt worden. Der Körper lag in einem Weiher. Es gibt bislang keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Der Besitzer des Weihers hatte den Körper gegen 12 Uhr am Mittwochmittag entdeckt. Laut Polizei besitzt der Mann an der Blumberger Chaussee ein großes Grundstück, auf dem sich der Weiher befindet. Der Mann lebt nicht auf dem Grundstück, soll aber laut Polizei mehrfach die Woche in Bernau sein. Am Mittwoch fand er den Leichnam einer Frau, der im nur etwa 30 Zentimeter tiefen Wasser trieb. Der Mann rief die Polizei.

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost Brandenburg soll der Leichnam schon längere Zeit im Wasser gelegen haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ist die Frau keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen - jedenfalls dem äußeren Erscheinungsbild nach. Der Körper soll nach Angaben einer Sprecherin am Freitag obduziert werden, um die Umstände ihres Todes und die Ursache dafür in Erfahrung zu bringen.

Die Identität der Toten ist noch nicht abschließend geklärt. Nach Angaben der Polizei könnte es sich aber um eine Frau aus Bayern handeln, die seit einigen Wochen vermisst wird. Laut Polizei hatte die Frau in der zweiten Maihälfte einen Unfall auf dem Berliner Ring gehabt. Hinterher hatte sich die Frau vom Abschleppdienst am S-Bahnhof Bernau absetzen lassen. Danach hatte sich ihre Spur verloren.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben