Betrunkene Mutter : Vernachlässigtes Kleinkind an Kindernotdienst übergeben

Wegen Vernachlässigung ist ein zweijähriger Junge in Hellersdorf in die Obhut des Kindernotdienstes gekommen. Passanten hatten am Donnerstagabend die Polizei gerufen, weil sie eine betrunkene Frau mit einem Kinderwagen beobachteten

Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, konnte sich die 43-Jährige kaum noch aufrecht halten. Das Kleinkind war stark verschmutzt.

Der alleinerziehenden Mutter war es nicht möglich, den Zweijährigen aus dem Kinderwagen zu heben. Als sie zu stürzen drohte, nahmen die Beamten das Kind an sich, um es dem Kindernotdienst zu übergeben. Da die Frau daraufhin Suizidabsichten äußerte, wurde sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet. (ddp)

44 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben