Bilanz der Verkehrskontrollen zur Einschulung : Fast 5000 Fahrer waren vor Schulen zu schnell

Letzte Woche kontrollierte die Polizei zum Schulstart vor Grundschulen und Kitas. Exakt 4.922 Fahrer waren zu schnell - obwohl vorher extra gewarnt worden war.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Berlins Auto- und Radfahrer sind offenbar ein schlechtes Vorbild für Kinder - zumindest, was die Themen Verkehrsregeln und Verkehrssicherheit angeht. Wie berichtet, hatte die Polizei für die Woche nach der Einschulung mehr Kontrollen vor Grundschulen und Kindertagesstätten angekündigt - und trotzdem fuhren die Auto- und Motorradfahrer gewohnt schnell, die Radler gewohnt ruppig.

Rund 7.500 Verkehrsverstöße vor Schulen

Am Dienstagvormittag wurde mitgeteilt, dass bei der einwöchigen Aktion fast 5.000 Temposünder geschnappt wurden. "Obgleich der im Vorfeld angekündigten Kontrollen sind auf Straßen, in denen wegen der vielen anzutreffenden Kinder besonders vorsichtig hätte gefahren werden müssen, insgesamt 4.922 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt worden", hieß es etwas enttäuscht. Insgesamt habe man 6.292 Auto- und Motorradfahrer und 1.175 Radfahrer anhalten müssen, weil sie im Nahbereich der Schulen gegen die Verkehrsregeln verstoßen hatten.

121 Autofahrer hatten ihre Kinder nicht angeschnallt

Neben den Polizeikontrollen sollten die Verkehrsteilnehmer durch die Aktion auch an ihre Vorbildfunktion für die Schüler erinnert werden. Das klappte nur bedingt: Neben den Temposündern wurden auch 1.266 Parksünder aufgeschrieben, die in zweiter Reihe oder im Halteverbot geparkt hatten.

Außerdem wurden 93 Rotlichtverstöße gezählt - 71-mal überfuhren Autofahrern rote Ampeln, 22-mal liefen Fußgänger bei Rot über die Straße. 17 Autofahrer fuhren einfach über Zebrastreifen, obwohl Kinder daran warteten. 121 Eltern hatten ihre Kinder gar nicht oder nur provisorisch angeschnallt, als sie von der Polizei kontrolliert wurden.

Die Polizei will auch in den kommenden Wochen entlang der Schulwege verstärkt kontrollieren.

Autor

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben