Blei-Grenzwerte überschritten : Trinkwasser-Stopp für Polizei in Lankwitz

Nach der Gothaer Straße in Schöneberg sind in einem weiteren Gebäude der Berliner Polizei erhöhte Blei-Werte im Trinkwasser festgestellt worden.

von
Bitte nicht trinken! Wasser aus dem Wasserhahn (Symbolbild).
Bitte nicht trinken! Wasser aus dem Wasserhahn (Symbolbild).Foto: dpa

Die Berliner Polizei sitzt auf dem Trockenen. Nachdem am Dienstag bekannt geworden war, dass die Beamten in der Gothaer Straße in Schöneberg wegen zu hoher Blei-Werte nicht mehr aus dem Wasserhahn trinken dürfen, wurde am Mittwoch dasselbe Problem für die beiden Hallen in der Gallwitzallee in Lankwitz publik.

„Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen Anspruch auf sauberes und unbelastetes Trinkwasser. Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) als Vermieter muss das gewährleisten“, forderte

Polizeipräsident Klaus Kandt.

Bis die Leitungen ausgetauscht sind, bekommen die Polizisten Trinkwasser in Flaschen zur Verfügung gestellt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben