Blitzer in Berlin : Audi rast mit Tempo 115 durch 30er-Zone in Steglitz

Jeder siebte war zu schnell. Am Sonnabend postierte die Polizei eine Zivilstreife mit Blitzer an der Schildhornstraße in Berlin-Steglitz. Ein Audi raste mit 115 durch die Tempo-30-Straße

von

Polizeibeamte der Direktion 4 führten in der Zeit von 8.30 bis 13.15 Uhr an der Joachim-Tiburtius-Brücke von der Schildhornstraße kommend in Richtung Filandastraße eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Dort gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30km/h. In der Zeit durchfuhren 2866 Fahrzeuge die Kontrollstelle, wobei 424 Fahrer mit ihren Autos die zugelassene Höchstgeschwindigkeit überschritten und den "Blitz" am Radarwagen auslösten. Dies teilte das Präsidium am Sonnabend mit.

Trauriger Rekordhalter war der Fahrer eines Audi, der mit einem vorwerfbaren Wert von 115 km/h durch die Kontrolle raste. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte im "Fahreignungsregister" in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Autor

79 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben